Cobra: Update zur planetaren Situation (15. August 2022)

Viele Dinge geschehen hinter den Kulissen, und so gerne ich auch darüber berichten würde, es ist in diesem fortgeschrittenen Stadium des Plans einfach zu gefährlich:

Funkstille über den Plan

In der Leere, die dadurch entstanden ist, dass es auf der Oberfläche des Planeten seit dem Zusammenbruch der Alpha-Zeitlinie Anfang 2018 fast keine soliden Informationen mehr gibt, wimmelt es von Desinformationen.

Die dunklen Kräfte führen Kampagnen gegen die wenigen wahren Quellen, mit unbegründeten Gerüchten und falschen Anschuldigungen. Sie greifen insbesondere die wahren Lehren der Göttin und die wahren Informationen über die Befreiung des Planeten an. Mehrere recht bekannte Informationsquellen, die in der Vergangenheit relativ zuverlässig waren, waren nicht in der Lage, das LICHT zu halten und sind zu Instrumenten der dunklen Seite geworden.

Das Netz der Lichtarbeiter auf der Oberfläche ist fast zusammengebrochen, und die Lichtkräfte haben ein Notfall-Backup-Lichtnetz für die Oberfläche des Planeten aktiviert, über das nichts gesagt werden kann. Die Kerr-metrische Raumzeit-Verzerrungsanomalie um die Oberfläche des Planeten wird Ende August 2022 ihre höchste Dichte erreichen, und danach wird es wieder leichter werden, das Licht zu halten, und das Lichtarbeiter-Gitter wird sich voraussichtlich zumindest teilweise von den brutalen Angriffen erholen, denen es in den letzten Monaten ausgesetzt war.


Die Lichtkräfte haben erklärt, dass das Ausmaß der Anomalie und der Dunkelheit auf der Oberfläche dieses Planeten riesig ist und dass dies der Hauptgrund dafür ist, warum das Licht die Bevölkerung auf der Oberfläche nicht effizienter unterstützen kann. Sie haben auch mitgeteilt, dass sie die primäre Anomalie mit großer Geschwindigkeit auflösen und irgendwann in der Lage sein werden, auch die Oberfläche des Planeten direkt zu beeinflussen. Auf die Frage, warum sie in der Vergangenheit erklärt haben, dass sie eingreifen werden, wenn bestimmte Grenzen überschritten werden, haben sie keine Antwort gegeben und geschwiegen.

Sie haben auch mitgeteilt, dass die Subquantenanomalie um die Oberfläche des Planeten herum eine dunkle Entität verbirgt, die der letzte Überrest der Dunkelheit aus dem vorherigen kosmischen Zyklus ist und den Urknall im (Sub-)Quantenzustand überlebt hat. Diese Entität ist durch die Zentralsonne der Andromeda-Galaxie in dieses Universum gelangt, hat Millionen von Jahren in Rigel verbracht und wurde 1996 auf die Erde teleportiert. Diese Entität wird zusammen mit der Subquantenanomalie vollständig und restlos aufgelöst. In bestimmten Kreisen wird diese Entität "der Lurker" (passiver Teilnehmer, Schleicher, Beobachter) genannt.

Positiv zu vermerken ist, dass die Mjolnir-Quantenkanonen-Technologie die Anomalie um die Oberfläche des Planeten herum in einer annähernd exponentiellen Kurve immer schneller auflöst, und dass Durchbrüche erwartet werden:

Interview - Anomalie

Der Zusammenbruch der Beta-Zeitlinie im August 2019 hat die Gesellschaft auf der Oberfläche auf einen langsamen Kollapskurs gebracht, den das Weltwirtschaftsforum in seinen Plänen für den Großen Reset auszunutzen versucht. Sie behandeln die Gesellschaft auf der Oberfläche wie ein thermodynamisches System, in dem ein kleiner ausgewählter Teil des Systems (sie) seine Entropie auf Kosten des gesamten Systems (die Menschheit) verringert, wodurch die Gesamtentropie steigt. Kurz gesagt, sie behandeln die menschliche Gesellschaft auf der Oberfläche wie eine Wärmepumpe:


Ihr unvollständiges Verständnis der Thermodynamik wird zu ihrem Untergang führen und ihre Reset-Pläne werden NICHT erfolgreich sein.

Sie haben jetzt das Zieldatum für ihren konstruierten Zusammenbruch / Reset auf 2030 festgelegt, was viel zu spät sein wird:

Australiens Zentralbank arbeitet mit der BIZ (Bank für Internationalen Zahlungsausgleich) an der Einführung eines digitalen Währungssystems.

Das Spiel ist aus für die Fed - Erwarten Sie bald einen geldpolitischen "Teppichwechsel" ...

WWF-Spielbuch: Heute der Zusammenbruch Sri Lankas, morgen der Westen?

Künstliche Intelligenz: Ein weltlicher Blick auf den digitalen Antichristen.

Sie versuchen, die Lieferketten künstlich zu unterbrechen, um den Zusammenbruch zu beschleunigen:

Lieferkettenprobleme werden fortbestehen, weil das System sabotiert wird.

Sie versuchen, einen konventionellen Krieg zwischen Ost und West anzuzetteln, indem sie Russland und China gegen die USA polarisieren:



Die jüngste Eskalation zwischen den USA und China wegen Taiwan war ein Versuch, diesen Krieg auszulösen, und unsere Meditation war erfolgreich bei der Beruhigung der Situation, zusammen mit einer Warnung der Plejadier an Xi Jinping. 


Die Plejadier sind in letzter Zeit sehr frustriert mit den russischen Generälen, es gibt nicht viel Zusammenarbeit und die Kommunikation ist fast auf Null gesunken.

Nach unserer Meditation zur Göttlichen Intervention im Dezember 2021 haben die Plejadier einige Schlüsselpersonen in den positiven Militärs in Russland, den USA und China kontaktiert, und die meisten dieser Personen waren nicht offen für den Befreiungsplan, in der Tat haben viele von ihnen begonnen, sich aktiv gegen den Plan zu stellen und unterstützen eher die Kabale bei dem Versuch, einen neuen Weltkrieg anzuzetteln. Dies ist einer der Hauptgründe für die Verzögerungen im Jahr 2022 und der Hauptgrund, warum unsere Meditation nicht die erwartete Wirkung hatte.

In der Zwischenzeit bauen die dunklen Mächte ihre Hauptfestung in China auf und versuchen, das Land in eine völlig dystopische Gesellschaft zu verwandeln:





Sie haben Angst vor der Revolution, die sich unter der gehorsamen Oberfläche zusammenbraut:

Peking hebt Chinas erstes COVID-Impfmandat in nur 48 Stunden nach wütender gesellschaftlicher Reaktion auf.

China am Rande eines gewaltsamen Schuldenerlasses, da "verärgerte" Hauskäufer sich weigern, ihre Hypotheken zu bezahlen.

In einem bestimmten Land wurden vor kurzem viele Lichtarbeiter von ihrer Regierung direkt angegriffen und verfolgt, weil sie sich als Lichtarbeiter betätigten. Dies war ein klarer Verstoß gegen den Nichteinmischungsvertrag, der zwischen den Lichtkräften und der Kabale unterzeichnet wurde:

Die Lichtkräfte wurden gezwungen, ein Nichteinmischungsabkommen zu unterzeichnen, das besagt, dass sie sich nicht direkt auf der Oberfläche des Planeten Erde einmischen werden, und im Gegenzug wird sich auch die Chimära nicht direkt auf der Oberfläche einmischen. Dies ist der Grund, warum die Agenten der Widerstandsbewegung keinen Kontakt zu den Menschen auf der Oberfläche ihres Planeten aufnehmen. Dieser Vertrag ist auch der Grund, warum die Reptilianer nach 1996, als ihre Präsenz unter der Oberfläche des Planeten mit 500 Millionen Wesenheiten riesig war, nicht massenhaft Menschen zum Frühstück in den Städten auf der Oberfläche verspeist haben. Dieser Vertrag ist auch der Grund dafür, dass bei vielen Gelegenheiten keine Strangelet-Bomben gezündet wurden.

Ein Teil dieses Vertrages besagt, dass die Kabale Sicherheitsinformationen von den Lichtkräften erhält, um die wichtigsten Leute der Kabale vor willkürlichen Angriffen der Oberflächenbevölkerung zu schützen (was der einzige Grund ist, warum Bill Gates, der meistgehasste Mann auf dem Planeten, noch lebt), und im Gegenzug versprach die Kabale, die Lichtarbeiter nicht direkt wegen ihrer Überzeugungen und Aktivitäten zu verfolgen.

Als Ergebnis dieser Verletzung haben die Lichtkräfte Anfang Juli die Dekonflikt-Kommunikationsleitung für ein paar Tage als Warnung geschlossen. In diesen Tagen erhielt die Kabale keine Sicherheitsinformationen, um ihre wichtigsten Leute und Standorte zu schützen, was zu zwei Sicherheitsverletzungen für sie führte.

Die erste Sicherheitsverletzung hat die Georgia Guidestones zum Einsturz gebracht:


Die zweite Sicherheitsverletzung hat Shinzo Abe zu Fall gebracht:


Dieser zweite Sicherheitsverstoß war eine Warnung an den Führer dieses Landes, was mit ihm geschehen könnte, wenn er die Verfolgung von Lichtarbeitern fortsetzt.

Die Situation hat sich seitdem deeskaliert.

Der Hauptplan zur Befreiung des Planeten ist immer noch in Kraft, trotz aller Verzögerungen:


Und trotz aller Negativität auf der Oberfläche des Planeten werden die Dinge tendenziell besser:


Der große Umschwung steht bevor:



Und das Licht wird endlich kommen.

Sieg dem Licht!

Um sofort über eine neue Übersetzung informiert zu werden, kannst du dich entweder in den E-Mail-Verteiler (siehe links) eintragen oder uns auf Telegram folgen.

https://t.me/wlmmgermancobraposts

Kommentare

  1. Danke für die Infos. Auch wenn Du nicht alles sagen darfst, was Du möchtest. Es war sehr aufschlussreich. Pass auf Dich auf. Lichtvolle Grüße. ♥️

    AntwortenLöschen
  2. Es ist wie immer ein ausführlicher und ausgeglichener Bericht!

    Nur haben manche Kommentare auf dem Blog wieder den Bogen völlig überspannt - es macht mich sehr wütend, dass die Arbeit der LK so sehr mit den Füßen getreten wird!

    Sei es drum...
    Die Mission wird fortgesetzt und nichts und niemand wird den Plan stoppen können!

    AntwortenLöschen
  3. Als Ausgleich zu meinem vorherigen Kommentar möchte ich hier noch einen Text hinterlassen, den ich bei Telegram gefunden habe.
    Zitat:

    "Okay Leute, lasst uns gemeinsam ein Brainstorming machen!
    ⚡️💫⚡️💫⚡️💫⚡️💫⚡️💫⚡️
    Wie können wir das Lichtarbeitergitter unterstützen und wiederherstellen?
    ⚡️💫⚡️💫⚡️💫⚡️💫⚡️💫⚡️
    Zuerst müssen wir definieren, was dieser Begriff bedeutet:
    Ich würde sagen, es ist das Maß dafür, wie viel Licht die einzelnen Lichtarbeiter/Sternensaaten derzeit im Durchschnitt halten - vorausgesetzt, wir sind ziemlich gleichmäßig über den Globus verteilt, wie im "Mandala der 144.000". (bitte korrigiert mich, wenn ich falsch liege und fügt gerne etwas hinzu)
    Wenn dieser Wert unter einen bestimmten Schwellenwert fällt, ist das Gitter nicht mehr funktionsfähig, was bedeutet, dass weniger Licht auf der Erde verankert wird, was es den Lichtkräften erschwert zu wirken, was die Befreiung verzögert.
    🌟💫🌟
    Hier sind also die Hauptpunkte, die ich gefunden habe, die uns Lichtarbeiter daran hindern, das Licht zu halten:
    Unser individuelles, ungelöstes Trauma hindert uns daran, unser volles Potenzial auszuschöpfen, und bietet auch ein großes Ziel für Angriffe der Dunkelheit, um uns noch mehr leiden zu lassen.
    Der Mangel an Verbindung zur Quelle und zu unserem höheren Selbst macht uns anfällig dafür, im Drama/Kampf zu verharren und lieber Informationen nachzujagen, als tatsächlich etwas für die Befreiung zu TUN.
    Das führt uns zu den vielen Falschlicht-Informationsanbietern, die falsche Hoffnung und eine "Zurücklehnen und Warten"-Haltung fördern.
    Außerdem scheinen viele Lichtarbeiter immer noch den Eindruck zu haben, dass sie nur "positiv bleiben" müssen und sich nicht mit der Dunkelheit auseinandersetzen müssen (indem sie zum Beispiel meditieren oder Bewusstsein verbreiten).
    Auch sind unsere Lebensumstände für viele immer noch sehr schmerzhaft und behindern unsere Ausdehnung ebenfalls.
    🌈🌟🌈
    Individuell würde ich also sagen, dass es von größter Wichtigkeit ist, zuerst aktiv an unseren ungelösten Themen zu arbeiten und sich gleichzeitig mehr mit der Quelle und unserem höheren Selbst zu verbinden (was Hand in Hand geht).
    Wisse, dass Heilung schon vor dem Ereignis möglich IST! Und niemand, auch nicht nach dem Ereignis, wird uns diese Verantwortung abnehmen!
    Wenn wir erst einmal mehr im Einklang mit unserem höheren Selbst sind und fähig, die Führung des Lichts viel klarer zu empfangen, wird unsere äußere Welt beginnen, dies zu reflektieren, und wir sind in der Lage, die notwendigen Veränderungen vorzunehmen und ein viel besseres Leben zu manifestieren (sogar in diesen Zeiten!), von dem aus wir die Befreiung viel effektiver unterstützen können.

    Dies wird uns auch zu mehr Klarheit und besserem Unterscheidungsvermögen führen, weil wir aktiv auf die Befreiung hinarbeiten und aufhören, uns von (Falschlicht-)Informationen einlullen zu lassen.
    ...Das ist meine Vorstellung davon, was wir individuell tun können und wahrscheinlich auch sollten.
    🌺✨🌺
    Aber was können wir als Kollektiv tun, um uns und andere bei diesen Schritten zu unterstützen? Ist es an der Zeit, online oder im wirklichen Leben mehr zu tun? Wie können wir uns engagieren und andere unterstützen, ohne als Missionare dazustehen?
    Ich bin gespannt, was ihr denkt!
    Sieg dem Licht! 💜"

    AntwortenLöschen
  4. Noch etwas:
    Ich denke, dass für viele das Event nicht das Ende sein wird - ganz im Gegenteil!

    Ich habe auch den Eindruck, dass wir auf die ein oder andere Weise getestet werden!
    Sehen wir es doch mal so:
    Wir werden bis zum Event und darüber hinaus noch alle unsere Ressourcen benötigen.
    Ab dem Event ist noch nix mit zurücklehnen und feiern - zumindest für mich.
    Ich feiere erst, wenn der Planet vollkommen befreit ist UND ich vollständig geheilt bin!

    Sorry, habe gerade ein bisschen was zu verarbeiten seit gestern.

    LG

    Libra

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Beliebte Posts aus diesem Blog

Cobra: Update zum Aufstiegsplan (12. Februar 2022)

Interview der Schwesternschaft der Rose mit Cobra: "Aktivierung einer göttlichen Intervention", galaktische Intervention, Erstkontakt, aktuelle Ereignisse, das Event und der Aufstieg, Heilung und Schutz, die Göttin und die Schwesternschaft der Rose

Cobra: Verbreitet dies! Aktivierung einer göttlichen Intervention am 21. Dezember 2021 (23. November 2021)